Top Schrittzähler-Apps im Test & Alle Informationen

So lief der Schrittzähler-App Test ab:

Getestet wurde auf einer 200 Meter Strecke, die mehrmals abgegangen wurde. Dabei wurden die Schritte einmal mit Hilfe eines Schrittzählers gezählt sowie händisch mit einem Zähler.

Des Weiteren wurden die Schrittzähler-Apps im Alltag getestet, um zu sehen ob sie mit anderen Gegebenheiten zurecht kommen. Hier wurde der Unterschied zum Schrittzähler-Gerät festgehalten, welches unserer Erfahrung nach zuverlässig zählt und nur kleine Abweichungen aufweist.

Teilweise große Abweichungen

In unserem Test sind die teilweise sehr großen Abweichungen zu den tatsächlich gemachten Schritten aufgefallen. Einige Apps zählten zu viele Schritte, wobei die Abweichung hier geringer war als zu den Apps, die zu wenig Schritte gezählt haben. Besonders im Alltag sind die Apps Fehleranfällig. Auf gerader 200 Meter Strecke sind die Daten weitaus besser. Als besonders wichtig hat sich die feste Anbringung am Körper sowie die Einstellung der Sensibilität erwiesen. Hiermit lassen sich die Daten verbessern.

Kostenlose oder kostenpflichtige Schrittzähler App?

Wer nur seine Schritte zählen will kann getrost zu einer kostenlosen Schrittzähler-App greifen. Die Daten sind nicht weniger schlecht als die der kostenpflichtigen Apps. Die Apps unterscheiden sich lediglich im Funktionsumfang voneinander. Eine GPS Funktion findet sich meist nur bei den kostenpflichtigen Programmen.

Faktor Smartphone

Als ein weiterer wichtiger Faktor hat sich das Smartphone erwiesen. Die eingebauten Lage- beziehungsweise Bewegungssensoren unterscheiden sich sehr voneinander, weshalb die Daten stark variieren können. Meist bieten die Hersteller kostenlose Testversionen der Apps, welche man vorher mit dem eigenen Smartphone testen sollte. Wenn das gut funktioniert, kann man auf die Premium Version umsteigen.

Schrittzähler-Apps: Testergebnisse

Disclaimer

Wir haben die Tests mit einem Nexus 5X durchgeführt, welches auf Android basiert. Ein Großteil der Hersteller gibt an, dass die Ergebnisse stark vom Smartphone abhängig sind (Diese Erfahrungen konnten wir bestätigen). Die hier emittelten Daten beziehen sich nur auf unser Testgerät.

Schrittzähler von tayutau

Fazit

Die Schrittzähler App von tayutau ist einer der bestbewertesten Schrittzähler Apps im Google Play Store. Die App bietet simple Informationen wie Schritte, Kalorien, Distanz, Geschwindigkeit und Laufdauer. Sie sticht vor allem durch den kostenlosen Gebrauch heraus, der allerdings mit Werbung einhergeht. In unserem Test hat die App gut funktioniert. Sie ist übersichtlich und sehr leicht zu bedienen. Bei unserem Smartphone hat die App auch im Ruhemodus gut funktioniert und hält was sie verspricht. Die Abweichung zum Schrittzähler gerät auf 200 Meter lag bei 8%. Des Weiteren sind die überschaubaren Berechtigungen positiv zu erwähnen. Alles in allem bietet die App das was es braucht. Im Alltag ist sie allerdings recht ungenau. Wer einen groben Überblick haben möchte, kann die App kostenfrei testen.

Link zum Google-Play-Store: hier
Kosten: Kostenlos
Funktionsumfang: gering
Bewertung im App-Store: 4,3 Sterne von 5 (Stand: 26.1.2017)
Berechtigungen: gering
Erforderliche Android-Version: Mindestens 2.3

Schrittzähler & Abnehm Trainer von Pacer Health

Fazit

Die Schrittzähler-App von Pacer Health ist vom Funktionsumfang her gut. Sie ist in der Schritt-Erfassung allerdings etwas unzuverlässig. Hierzu ist zu sagen, dass die Sensibilität der App unbedingt eingestellt werden muss um halbwegs gute Daten zu erfassen. Die Abweichung zum Schrittzähler-Gerät auf 200 Meter lag bei 10%. Schöne Features der App sind weitere Daten, mithilfe derer Man Erfolge auf lange Sicht messen kann. Diese Daten werden mit Graphen schön visualisiert. Ein weiteres super Feature: Das eingebaute GPS ermöglicht die zurückgelegte Strecke noch genauer zu erfassen. Für Läufer und Fahrradfahrer eine super Funktion. Allerdings leidet der Akku darunter. Bei unserem Test schwindete das Akku wirklich schnell. Was uns bei der App sehr aufgestoßen ist, sind die vielen Berechtigungen die es zu akzeptieren gilt.

Link zum Google-Play-Store: hier
Kosten: Kostenlos
Funktionsumfang: mittel
Bewertung im App-Store: 4,5 Sterne von 5 (Stand 26.1.2017)
Berechtigung (Version: p2.17.0): Umfangreich
Erforderliche Android-Version: Mindestens 4.0.3

Accupedo-Pro

Fazit

Die Accupedo-Pro Schrittzähle-App wurde 2014 zu einer der besten Apps des Google Play Stores (Japan und Korea) gekürt. Der Schrittzähler funktioniert bei unserem Testgerät ganz gut, weist allerdings schwierigkeiten bei Treppenstufen auf und hat Abweichungen im Alltag. Die Abweichung zum Schrittzähler-Gerät auf 200 Meter lag bei 10%. Die nötigen Berechtigungen der App sind überschaubar. Der Preis von 2,90€ ist zu verkraften. Die App ansich ist schön übersichtlich und bietet Einstellungen für die Sensibilität der Sensoren. Wichtig ist vor allem die befestigung an einer Stelle. Das Smartphone darf sich nicht frei bewegen können.
Wir hatten mit unserem Smartphone keine Probleme, allerdings rät der Hersteller zuerst die kostenfreie Version mit dem jeweiligen Smartphone zu testen bevor Sie sich die kostenpflichtige downloaden. Diesen Hinweis finden wir ehrlich und gut, denn nicht jedes Smartphone ist als Schrittzähler brauchbar. Auch besonders: Tagesberichte die per E-Mail verschickt werden sowie Import und Export der Datenbank.

Link zum Google-Play-Store: hier (Kostenpflichtige Version)
hier (Kostenfreie Version)
Kosten: Pro Version (2,90€) – Kostenlose Version verfügbar
Funktionsumfang: mittel
Bewertung im App-Store: 4,15 Sterne von 5 (Stand 30.1.2017)
Berechtigungen (Version: p2.17.0): Umfangreich
Erforderliche Android-Version: Mindestens 4.0.3

Fazit

Allgemein kann eine Schrittzähler-App die Motivation steigern. Die Daten werden allerdings vor allem im Alltag ungenauer als bei einem Pedometer. Des Weiteren ist bei den meisten kostenlosen Schrittzähler-Apps der Funktionumfang stark eingeschränkt. Ein weiterer wichtiger Faktor ist der Datenschutz. Bei einigen Apps sind die Berechtigungen bedenklich.

Einen sehr großen Vorteil hingegen bietet zum Beispiel das GPS Tracking in einigen Apps. Hierbei können Sie, soweit Sie Empfang haben, genau nachvollziehen wo lang und wie weit Sie gegangen sind. Da dies nicht in allen herkömmlichen Schrittmessern verbaut ist, macht ein Blick in solch eine App durchaus Sinn.

Wer zuverlässige Schritt-Daten sucht, sollte sich lieber für kleines Geld einen Schrittzähler zulegen. In unserem Schrittzähler-Test schneiden Geräte ab 20€ bereits sehr gut ab.

Probleme bei Schrittzähler-Apps:

  • Das Problem bei vielen Schrittzähler-Apps ist allerdings, dass die verbauten Smartphone-Sensoren nicht für diese Art der Nutzung hergestellt wurden. Prinzipiell ist die Bewegung des Nutzers bei einem Schritt sehr gering, das Drehen eines Smartphones ist wesentlich leichter zu erkennen. Dies führt zu ungenaueren Daten.
  • Ein großes Manko solcher Apps ist der hohe Energieverbrauch. Das Smartphone verliert relativ schnell an Akku. Bei exzessiver Nutzung von Internet und anderen Apps ist der Schrittzähler ein weiterer Faktor, der die Akku-Laufzeit verringert. Um dem entgegenzusetzen bieten einige Schrittzähler-Apps hiergegen einen Energiesparmodus, der mehr oder minder gut funktioniert.
  • Wichtig zu wissen ist, dass die Präzision der Schrittzähler-Apps stark vom Smartphone abhängig ist und je nach Gerät nachjustiert werden muss. Diese Option bieten allerdings nicht alle kostenlosen Schrittzähler-Apps.
  • Worauf Sie noch achten sollten: Generell sollten Sie bei Apps immer darauf achten welche Berechtigungen diese verlangt. Installieren Sie Apps nur wenn Sie der Quelle vertrauen. Die Berechtigungen werden Ihnen immer vor dem Installieren der jeweiligen App angezeigt.